Das Pendel des Lebens

Diese Zeit ist für uns alle herausfordernd. Jeder steht vor anderen/seinen eigenen Herausforderungen und versucht an diesen zu wachsen. Oder manchmal auch einfach standhaft zu bleiben, den Kopf über Wasser zu halten, nicht so sehr ins taumeln zu kommen. Ich selbst erlebe diese Zeit ganz intensiv. Es ist ein Auf und Ab. Und ja, dieses Auf und Ab, wer kennt es nicht? Ich erinnere mich wieder und wieder daran , dass das Leben ist. Das Pendel. Mal Sonnenschein mal Sturm.

Beides so elementar und so wichtig. Wenn ich loslasse, das Pendel pendeln lasse, findet Leben statt. In permanenter Veränderung. Das ist Leben; Permanente Veränderung. Das Leben bringt uns so viele Erfahrungen, Möglichkeiten so viele Momente in denen wir wachsen, uns verändern und inne halten können. Wenn ich mal wieder realisiere, dass ich taumel, dass ich mit meiner Aufmerksamkeit im Mangel bin, in all den Dingen, die gerade nicht mehr gehen, die so nicht mehr statt finden, die nicht mehr da sind, sage ich mir ganz liebevoll; "Es ist okay. Auch das gehört dazu." Und jetzt, Surya, richte deinen Blick wieder auf Fülle, auf Möglichkeiten, auf das was uns bleibt. "Und was willst du eigent


lich für die Zukunft?" "Zukunft was ist das? Kann man doch grad sowieso nicht planen." "Ja, aber was möchtest du in der Zukunft? Wie möchtest du dich fühlen? Was möchtest du tun? Und was kannst du jetzt schon dafür tun?" "Ich kann jetzt gerade dafür sorgen, dass ich mich gut fühle". Ich gehe in mich, nutze die Zeit um an mir zu arbeiten, um mich noch besser kennenzulernen, um alte Gewohnheiten die mir nicht mehr dienlich sind, zu ändern. Um mich zu verändern. Ich bin schöpferische Energie, sie fließt durch mich, durch alle, durch alles. Ich schicke Energie an das Universum um neues zu erschaffen. Um mich mehr und mehr kennenzulernen. Um mehr und mehr zu mir selbst zu werden. Diese Zeit ist gerade perfekt dafür. Wer bin ich? Und, wer möchte ich sein?


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen